Wirken Antibiotika besser mit Korianderöl?

Kampf gegen Antibiotikaresistenzen

Zur Überwindung der stetig zunehmenden Antibiotikaresistenzen von pathogenen Bakterien gibt es zwei Ansätze. Der eine ist die Suche nach neuen antibakteriellen Substanzen, der andere wird in der vorliegenden Arbeit untersucht: Die Steigerung der Effektivität bekannter Antibiotika im Sinne eines Synergismus.

In Laborversuchen wurde das Bakterium Acinetobacter baumannii mit Korianderöl (Coriandrum sativum) und verschiedenen Antibiotika behandelt (1). A. Baumannii ist einer jener Erreger, der weitgehend resistent gegen Antibiotika ist und besonders in Krankenhäusern zu Neuinfektionen führt. Als Ergebnis konnte in acht von zwölf Ansätzen eine synergistische Wirkung bei gleichzeitiger Anwendung von Korianderöl und einem der Antibiotika beobachtet werden. Am deutlichsten war dieser Effekt bei Chloramphenicol zu sehen, gegen welches A. Baumannii nahezu resistent ist. Die Wirksamkeit von Chloramphenicol konnte um den Faktor 30 gesteigert werden. Darüber hinaus wurden deutliche Effekte mit Ciprofloxacin, Gentamicin und Tetrazyklin erzielt.

Einschätzung
Ob der synergistische Effekt von klinischer Bedeutung ist, müssen weitere Studien zeigen. Ein wenig zweifelerregend ist die Tatsache, dass bei ungewöhnlich vielen Kombinationen aus Antibiotika und Korianderöl so deutliche synergistische Effekte gefunden wurden. Entweder wirkt das Korianderöl wenig spezifisch oder es hat sich ein systematischer Fehler eingeschlichen. Unabhängige Bestätigungen sollten folgen.

Zurück zur Nachrichtenübersicht
 

 
Literatur
  1. Duarte A, Ferreira S, Silva F, Domingues FC. Synergistic activity of coriander oil and conventional antibiotics against Acinetobacter baumannii. Phytomedicine. 2012 Feb 15;19(3-4):236-8. > Abstract
Mehr zum Thema: Infektionen & Phytotherapie/Pflanzenheilkunde > Mistelextrakt bei chronischer Hepatitis C > Grüner Tee schützt vor Grippe > Lavendelöl hemmt den Pilzbefall > Funkstörung bei Bakterien (Teil 2) > Polyphenole aus dem Granatapfel sind antiviral > Hilft ein Wirkstoff aus Wurmkraut gegen die Chagas-Krankheit? > Dem Herpes keine Chance? > Mariendistel einmal anders > Süßholzextrakt bei chronischer Hepatitis C > Weniger Viren, mehr Lebensqualität > Mit ätherischen Ölen Pilzen zu Leibe gerückt > Hoffnungsträger in punkto Vogel- und Schweinegrippe? > Hilfe gegen Candidose > Pflanzen gegen Magengeschwüre? > Hilfe gegen tropische Infektionskrankheit? > Suche nach neuen Grippe-Wirkstoffen > Ungetrübter Sushi-Verzehr? > Pflanzliche Extrakte gegen tropische Infektionskrankheit? > Sauer macht lustig ...und hilft gegen Malaria > Grüner Tee gegen Hepatitis C > Endlich auf (pilz)freiem Fuß! > Mariendistel bei Hepatitis C > Natürliche Parasitenabwehr > Phytotherapie bei Wurmkrankheit? > Knoblauch statt Antibiotika bei Infektionen von Fischen? > Anis als natürliches Anti-Pilzmittel > Funkstörung bei Bakterien > Neue Erfolge bei Leishmaniose > Pflanzliche Parasitenabwehr > Pilze: Schatzkammer im Kampf gegen Bakterien? > Antibiotische Wirkung von Heilpflanzen > Kampf gegen Krankenhauskeime: Kann Grüner Tee helfen? > Aloe zur natürlichen Wundheilung? > Geranie als Schutz vor AIDS? > Phytotherapie unterstützt Antibiotika > Bienen mögen es gesund > Mit Beerenkraft gegen Erkältungen auf Flugreisen > Pflanzliche Antibiotika bei Infekten & Co
 
Diese Seite
per Email versenden
drucken
share on facebook
 
Dr. Jürgen Clausen
Fachbereich Wissenschaftliche Recherche und Forschung
Telefon
Email
Volltextsuche
Schlagwort-Suche
 
© 2011-2014 Karl und Veronica Carstens-Stiftung | Im Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft | Am Deimelsberg 36 | 45276 Essen | Telefon: +49 0201 563050 | Telefax: +49 0201 56305 30