Bild fehlt:/media/banner/543x183_indigo.jpg

Gesunde Nägel: ein blaues Wunder erleben

Indigo-Öl kann Nagel-Psoriasis lindern
Von Schuppenflechte muss nicht nur die Haut betroffen sein, auch an den Finger- und Fußnägeln kann sich die juckende Hauterkrankung unangenehm bemerkbar machen. Leider existiert kein einheitliches Behandlungskonzept für die Nagel-Psoriasis. Eine chinesische Studie zeigt nun eine Behandlungsalternative auf.

Das Pulver des insbesondere im Rahmen der Traditionellen Chinesischen Medizin verwendeten Pflanzenpigments Indigo naturalis (chinesischer Name: Qing Dai), vielen vielleicht im Zusammenhang mit dem Farbton „Indigoblau“ geläufig, wurde im Rahmen einer nicht-kontrollierten vorläufigen Studie als Therapeutikum bei Nagelpsoriasis-Patienten untersucht.

Dazu wurde aus dem Indigo-Pulver, gewonnen aus der Pflanze Strobilanthes formosanus, und Olivenöl ein Öl-Extrakt hergestellt, das 0,1 mg Indirubin pro Milliliter enthielt. Insgesamt 32 rekrutierte Patienten, von denen 28 die Studie beendeten, waren angehalten über einen Zeitraum von sechs Monaten zwei Mal täglich einen Tropfen des Indigo-Ölextrakts auf die betroffenen Fingernägel aufzutragen, jeweils morgens und abends vor dem Zubettgehen. In den ersten 30 Minuten nach dem Auftragen sollten sie davon absehen, ihre Hände zu waschen.

Bereits nach einem Monat waren hinsichtlich der drei hauptsächlichen Symptome (Lochfraß der Nägel, Onycholyse bzw. Nagelplattenablösung, subunguale Hyperkeratose bzw. Verhornung des Nagelbetts) deutliche Verbesserungen festzustellen (im Mittel um etwa 60 Prozent). Außerdem konnten psoriasisbedingte Schmerzen sowie zuvor aufgetretene Erytheme rund um die Fingernägel durch die 24-monatige regelmäßig erfolgende Indigo-Öl-Behandlung völlig beseitigt werden.

Einschätzung
Von Nagel-Psoriasis betroffene Patienten können auf eine Alternative zu den nebenwirkungsreichen Standardtherapien mit Glucocorticoiden hoffen. Zumindest im Kleinen konnte in dieser Pilotstudie gezeigt werden, dass eine regelmäßige Behandlung mit dem Indigo naturalis-Öl die Symptome einer Nagel-Psoriasis deutlich lindert, ohne unerwünschte Nebenwirkungen hervorzurufen. Eine randomisierte kontrollierte Studie – so die Wissenschaftler – sei schon in Planung. Dort soll als Kontrollsubstanz Olivenöl verwendet werden.

Allerdings stellt sich die Frage, inwieweit betroffene Patienten blau gefärbte Fingernägel über einen relativ langen Zeitraum akzeptieren. Zwar beteuern die Wissenschaftler, dass durch die Entwicklung einer neuen Formel der färbende Effekt des Pigments etwas reduziert werden konnte, aber das Problem dürfte dennoch weiterbestehen.

Ohne Zweifel muss in weiteren Studien zum einen die exakte Wirkungsweise des Indigo-Öls geklärt werden, zum anderen wäre es wünschenswert, die Blaufärbung von Haut und Nägeln noch weiter zu reduzieren.

Zurück zur Nachrichtenübersicht
 
Literatur
  1. Lin Y-K, See L-C, Chang Y-C, Huan Y-H, Chen J-L, Tsou T-C, Leu Y-L, Shen Y-M. Treatment of psoriatic nails with Indigo naturalis oil extract: a non-controlled pilot study. Dermatology 2011; 223: 239-243 > Abstract
Interessante Links > KoKo: Psoriasis
Mehr zum Thema: Haut & Phytotherapie/Pflanzenheilkunde > Seekieferborken-Extrakt lindert Hämorrhoidenleiden > Ist Betelpfeffer gut für die Haut? > Sonnenschutz mit Grüntee und Ginkgo > Eine Frucht gegen Neurodermitis? > Mit voller Immunkraft gegen Warzen? > Aktinische Keratose: Dagegen ist ein Kraut gewachsen > Natürliche Hilfe bei Akne > Sonnenbrand? Nein, Danke! > Pflanzliche Hilfe für den empfindlichen Babypopo > Aloe Vera-Extrakt gegen dunkle Hautflecken? > Läßt das Fett der Avocado Wunden schneller heilen? > Wirksamkeit von Nachtkerzen- und Borretschöl bei Neurodermitis > Pflanzliches Anti-Aknemittel > Qualvoll: Juckreiz nach Verbrennungen > Nachtkerzenöl lindert Nebenwirkungen eines Krebsmedikaments > Pflanzencocktail gegen Hautpilz? > Lindert Ringelblumen-Creme strahlungsbedingte Hautreizungen? > Volles Haar durch Pflanzenkraft > Mit Korianderöl gegen Fußpilz > Natürlicher Ansatz gegen den Ansatz > Pflanzliche Alternative bei Herpes > Aronia-Saft glättet Orangenhaut > Zitronengras lindert Hautpilz > Mundgesund mit Aloe vera
 
Diese Seite
per Email versenden
drucken
share on facebook
 
Daniela Hacke, M.A.
Fachbereich Informationsbeschaffung und Wissensmanagement
Telefon
Email
 
© 2011-2014 Karl und Veronica Carstens-Stiftung | Im Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft | Am Deimelsberg 36 | 45276 Essen | Telefon: +49 0201 563050 | Telefax: +49 0201 56305 30