Bild fehlt:/media/banner/684x223_Perilla_frutescens.jpg

Schwarznessel beruhigt den Darm

Blähungen besserten sich durch asiatisches Gewürzkraut
Die Schwarznessel (Perilla frutescens) hat sich nicht nur in der asiatischen Küche als Gewürz- und Gemüseplanze etabliert, sondern gilt auch als chinesisches Heilmittel. In Laborversuchen konnten ihr krampflindernde und antientzündliche Effekte nachgewiesen werden.
 
Im Rahmen einer placebokontrollierten Studie testeten Wissenschaftler nun die Wirkung eines Perilla-Extrakts auf unspezifische Bauchbeschwerden (Blähungen, Völlegefühl, gestörte Darmaktivität, Bauchgrummeln) bei ansonsten gesunden Patienten.
 
Die 50 unter Beschwerden im Magen-Darm-Trakt leidenden Studienteilnehmer erhielten nach zufälliger Zuteilung zur Verum- oder Kontrollgruppe vier Wochen lang täglich zwei Kapseln mit Schwarznessel-Extrakt oder Placebo. Während dieser Zeit behielten die Probanden ihre bisherigen Ernährungsgewohnheiten und sportlichen Aktivitäten bei.
Nach Ende der Therapiephase zeigte sich ein signifikanter Rückgang der gastrointestinalen Beschwerden in der Schwarznessel-Gruppe. In der Placebo-Gruppe war lediglich eine Besserung hinsichtlich des Unbehagens in der Bauchregion festzustellen. Besonders Blähungen konnten mit dem pflanzlichen Extrakt gelindert werden. Fast doppelt so viele Probanden in der Schwarzness-Gruppe als in der Placebo-Gruppe berichteten über einen Rückgang der Flatulenzen.

Insgesamt ein vielversprechendes Ergebnis: Die Wissenschaftler haben hier Pionierarbeit geleistet, die sich zwangsläufig aber mehr auf spekulative Maßgaben stützt denn auf sauber errechnete Größen (wie z.B. der Stichprobenumfang, das primäre Ziel etc.). Ein weiterer Störfaktor stellt die in klinischen Studien mit gastrointestinalen Patienten dokumentierte erhöhte Wahrscheinlichkeit eines Placeboeffekts bis zu 84% dar, die sich in der vorliegenden Studie laut Aussage der Wissenschaftler um die 60% bewegt. Der Grundstein für weitere Forschung auf diesem Gebiet scheint mit dieser Pilotstudie jedoch gelegt zu sein.
 
Literatur
  1. Buchwald-Werner S, Fujii H, Reule C, Schoen C. Perilla extract improves gastrointestinal discomfort in a randomized placebo controlled double blind human pilot study. BMC Compl Altern Med 2014; 14: 173, doi:10.1186/1472-6882-14-173 > Abstract
Mehr zum Thema: Magen-Darm & Phytotherapie/Pflanzenheilkunde > Wermut macht Mut und Hoffnung > Johanniskraut: Gut bei Depressionen, unwirksam beim Reizdarmsyndrom > Pflanzlicher Leberschutz > Fenchel- und Kümmeltee gegen Blähungen > Neues Heilmittel gegen Durchfall? > Mexikanische Minze beugt Bauchschmerzen vor > Kurkuma bei Darmentzündungen > Pflanzlich gegen Hämorrhoiden > Starke Leber mit Kurkuma > Pflanzliche Abführmittel: Vollkommen unbedenklich? > Pflanzliches Darmmittel aus der Schatzkiste der Natur > Wilder Sesam bei Magen-Darm-Krämpfen? > Blaue Beeren besänftigen den entzündlichen Darm > Duftcocktail vertreibt Übelkeit nach der OP > Pflaume bei Verstopfung? > Olivenextrakt bei chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen? > Hämorrhoiden pflanzlich behandeln > Malvensirup löst chronische Verstopfung > Traditionelles Heilmittel gegen Verstopfung
 
Diese Seite
per Email versenden
drucken
share on facebook
 
Daniela Hacke, M.A.
Fachbereich Informationsbeschaffung und Wissensmanagement
Telefon
Email
Chronisch-entzündliche Darmerkrankungen verursachen Beschwerden, welche die Betroffenen im Alltag deutlich beeinträchtigen. Der Ratgeber beschreibt eine integrative Therapie. [mehr]
 
© 2011-2014 Karl und Veronica Carstens-Stiftung | Im Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft | Am Deimelsberg 36 | 45276 Essen | Telefon: +49 0201 563050 | Telefax: +49 0201 56305 30