Bild fehlt:/media/banner/684x231_wtb_schlafstoerungen.jpg
02.06.2015

Schlafstörungen

Selbsthilfe und Schlaftypen
Die meisten Menschen kennen das: Man kann nicht einschlafen, wacht in der Nacht auf und wälzt sich herum, ohne wieder in den Schlaf zu finden. Am Morgen dann ist man gerädert. Schlafstörungen sind nicht leicht zu behandeln, aber die Naturheilkunde kennt viele Lösungsansätze! Der neue Ratgeber stellt eine Systematik von "Schlafstörungs-Typen" vor und zeigt Selbsthilfemöglichkeiten auf – von Hausmitteln und Heilpflanzen, über Wasseranwendungen bis zur Homöopathie.

Schlaf ist eine elementare Erholungsquelle. Schlafen, Durchschlafen, tief schlafen – all das ist wichtig, um zu regenerieren. So wie guter Schlaf die Gesundheit fördert, kann ein gestörter Schlaf die Gesundheit belasten. Das beeinflusst nicht nur die Psyche, sondern begünstigt auch Beschwerden wie Konzentrationsstörungen, Herz-Kreislauf-Probleme, zu hohen Blutdruck, erhöhte Infektanfälligkeit und sogar Verdauungsbeschwerden und vorzeitige Alterung. Ohne ruhigen und erholsamen Schlaf ist die Lebensqualität erheblich eingeschränkt. Jeder vierte Deutsche leidet unter Schlafstörungen und kann das aus eigener Erfahrung bestätigen.

Doch der schnelle Griff zur Schlaftablette ist keine Lösung. Einige verschreibungspflichtige Medikamente bergen die Gefahr von Nebenwirkungen oder Abhängigkeit. Auch ist der so gewonnene Schlaf oft in seinem Ablauf gestört und nur wenig erholsam. Ein entscheidender Nachteil ist aber, dass Schlaftabletten die eigentliche Ursache der Schlafstörung nicht beseitigen. Genau hier setzt die Naturheilkunde an.

In diesem Ratgeber erfahren Sie, welche Körpervorgänge im Schlaf ablaufen, weshalb Schlaf so wichtig für uns ist, was die Ursachen für schlechten Schlaf sind – und wie man entsprechend für einen guten Schlaf sorgen kann. Dabei stellen die Autoren Maßnahmen aus der komplementären Medizin vor, Empfehlungen aus der Schlafforschung und Bewährtes aus der ärztlichen Praxis. Neu ist eine Systematik von "Schlafstörungs-Typen" samt typenbezogener Anwendungen aus der Traditionellen Chinesischen Medizin, der Homöopathie und der Biochemie nach Dr. Schüßler.

Informationen zum Buch:
KVC Verlag, Essen 2015
Buchreihe: Was tun bei ...
Elies, Michael; Kerckhoff, Annette; Koch, Ulrich
120 Seiten • ISBN 978-3-945150-36-8 • 4,90 EUR
Tel. (0201) 56305-70 • www.kvc-verlag.de

Rezensionsexemplar anfordern

Direktlink zum Buch im KVC Verlag


Die Autoren
Dr. Michael Elies ist seit 1986 in eigener Praxis als Facharzt für Allgemeinmedizin, Naturheilverfahren, Akupunktur und Homöopathie niedergelassen. Praxisschwerpunkt ist die komplementäre Schmerztherapie. Er ist seit 1989 Lehrbe­auf­tragter für Geschichte und Entwicklung der Homöopathie an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf und seit 1991 Mitglied der Arzneimittelkommission D beim BfArM (früher BGA) Bonn. Dr. Elies ist langjähriger Dozent der Deutschen Ärztege­sellschaft für Akupunktur (DÄGfA), von der er 1989 den Dr. Bachmann-Preis erhielt. Er ist Autor zahlreicher Fachbücher und Ratgeber und seit vielen Jahren beratender Arzt der Carstens‐Stiftung : Natur und Medizin.

Dr. Annette Kerckhoff, BSc Komplementärmedizin und European Master of Health Promotion, Lehrbeauftragte für naturheilkundliche Selbsthilfestrategien, Phytotherapie und Medizingeschichte, ist seit fast zwei Jahrzehnten auf die laienverständliche Vermittlung von Gesundheitswissen und Selbsthilfemaßnahmen spezialisiert. Sie hat zahlreiche Ratgeber und Patienteninformationen geschrieben und arbeitet für die Carstens‐Stiftung : Natur und Medizin. Annette Kerckhoff hat diverse nebenberufliche Lehraufträge an der Hochschule für Gesundheit & Sport, Technik & Kunst (Berlin und Ismaning) und der Hochschule Coburg.

Ulrich Koch ist Arzt mit der Zusatzbezeichnung Homöopathie und arbeitet mit dem Praxisschwerpunkt psychische Erkrankungen, wozu auch die Schlafmedizin zählt. Er ist seit über zehn Jahren in der Weiterbildung von Ärzten und der Einführung der Homöopathie in Kliniken engagiert und Mitautor eines modernen Lehrbuchs für Homöopathie und einiger Buchkapitel und Fachartikel. Ulrich Koch ist beratender Arzt der Carstens-Stiftung : Natur und Medizin.

KVC Verlag
Der KVC Verlag ist ein Projekt der Carstens-Stiftung : Natur und Medizin.
Die Carstens-Stiftung : Natur und Medizin aus Essen setzt sich seit 1982 für die Verankerung von Naturheilkunde und Homöopathie in der Medizin ein. Hauptaufgaben sind die Förderung wissenschaftlicher Forschung und des medizinischen Nachwuchses sowie die fundierte Aufklärung über Anwendung und Nutzen der Komplementärmedizin. Die Mitgliederzeitschrift oder themenspezifische Ratgeber wie Stress! (K)ein Problem, Bewusst atmen – besser leben oder Bluthochdruck: Werden Sie aktiv! informieren laienverständlich und geben einfache Selbsthilfe-Tipps.
 
Interessante Links > KVC Verlag
 
Diese Seite
per Email versenden
drucken
share on facebook
 
"Was tun bei..." bietet praktische Selbsthilfetipps aus der Wissenschaft, knapp und verständlich formuliert, im kompakten Pocketformat. [mehr]
Für Einschätzungen, Interviewpartner, Studien oder Hintergrundinformationen zur Komplementärmedizin steht Ihnen die Pressestelle der Carstens-Stiftung : Natur und Medizin zur Verfügung.

Sie erreichen uns unter: 0201 56305-61 oder per E-Mail unter:
pressestelle@carstens-stiftung.de
 
© 2011-2014 Karl und Veronica Carstens-Stiftung | Im Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft | Am Deimelsberg 36 | 45276 Essen | Telefon: +49 0201 563050 | Telefax: +49 0201 56305 30