Probiotika in der naturheilkundlichen Therapie

Einsatzbereiche – Diagnosen – Therapien
Die große Bedeutung der Darmflora für den Zustand des menschlichen Organismus wird durch ständig neue Studien belegt. Gleichzeit steigt auch die Zahl der Untersuchungen, die das therapeutische Potenzial von Probiotika aufzeigen, sei es zur Unterstützung des darmbasierten Immunsystems und bei Allergien oder sei es bei Antibiotika-assoziierter Diarrhöe, bei chronisch entzündlichen oder infektiösen und funktionellen Darmerkrankungen; ja selbst bei Tumorerkrankungen und Übergewicht ist die Therapie mit Probiotika offenbar sinnvoll.

Das Buch gibt einen Überblick über die aktuelle Studienlage und stellt auf dieser Basis die Einsatzmöglichkeiten von Pro- und Präbiotika vor. Der ausführliche Praxisteil widmet sich der Darmsanierung. Vorgestellt werden die Kriterien einer hinweisgebenden Stuhluntersuchung sowie konkrete Therapievorschläge für einzelne mit der Darmgesundheit assoziierte Krankheitsbilder.

Das Buch richtet sich in erster Linie an Therapeuten, ist aber auch für den interessierten Laien gut verständlich.
 
Literatur
  1. Dr. Mathias Oldhaver; Wolfgang Spiller: Probiotika in der naturheilkundlichen Therapie, Eubiotika M.O. Verlag e.K., Wiesbaden 2015, ISBN 978-3-944592-07-7. > Abstract
 
Diese Seite
per Email versenden
drucken
share on facebook
 
Volltextsuche
Schlagwort-Suche
 
© 2011-2014 Karl und Veronica Carstens-Stiftung | Im Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft | Am Deimelsberg 36 | 45276 Essen | Telefon: +49 0201 563050 | Telefax: +49 0201 56305 30