Homöopathie für Skeptiker

Wie sie wirkt, warum sie heilt, was belegt ist
Die Homöopathie ist eine der ältesten und umstrittensten Therapieformen in unserem Kulturkreis. Befürworter und Gegner diskutieren in Foren und auf Kongressen über die Globuli und deren Wirkung.
Dieses Buch unterzieht die Homöopathie einer kritischen Prüfung und zeigt zugleich die wissenschaftlich messbare Wirksamkeit der weißen Kügelchen.
Die Autoren vermitteln auf sachkundige und nachvollziehbare Weise die naturwissenschaftliche Grundlagenforschung zur Homöopathie und belegen sie mit eindrucksvollen Fallbeispielen.

Ein fundierter Einstieg in die Homöopathie auf dem neusten Stand der Forschung.

Veranstaltungstipp:
Alles Placebo?! Homöopathie auf dem Prüfstand
Vortrag im Alten Bahnhof Kettwig am Freitag, 7.3. um 17 Uhr
mehr
 
Literatur
  1. Mark-Alexander Brysch; Irene Schlingensiepen: Homöopathie für Skeptiker. Wie sie wirkt, warum sie heilt, was belegt ist, O.W. Barth Verlag, München 2014. ISBN: 978-3-426-29225-9 > Abstract
 
Diese Seite
per Email versenden
drucken
share on facebook
 
Volltextsuche
Schlagwort-Suche
 
© 2011-2014 Karl und Veronica Carstens-Stiftung | Im Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft | Am Deimelsberg 36 | 45276 Essen | Telefon: +49 0201 563050 | Telefax: +49 0201 56305 30