Hashimoto im Griff

Endlich beschwerdefrei mit der richtigen Behandlung
Hashimoto ist weit mehr als "nur" eine Unterfunktion der Schilddrüse. Neben den typischen Symptomen leiden die meisten Hashimoto-Patienten an Säurereflux, Nährstoffmangel, Anämie, einer Barrierestörung der Darmschleimhaut, Nahrungsmittelunverträglichkeiten, Zahnfleischentzündungen und Unterzucker.

Der Körper steckt fest in einem Teufelskreis aus überlastetem Immunsystem, geschwächter Nierenfunktion, einer Fehlbesiedelung des Darms, Verdauungsstörungen, Entzündungsprozessen und Schilddrüsenhormonmangel.

Wie sich dieser Teufelskreis durchbrechen lässt, schildert die klinische Pharmazeutin Izabella Wentz, die selbst an Hashimoto erkrankt ist, verständlich und alltagsnah.


 
Literatur
  1. Izabella Wentz mit Dr. Marta Nowosadzka: Hashimoto im Griff. Endlich beschwerdefrei mit der richtigen Behandlung, VAK Verlags GmbH, Kirchzarten 2015, ISBN 978-3-86731-166-3. > Abstract
 
Diese Seite
per Email versenden
drucken
share on facebook
 
Volltextsuche
Schlagwort-Suche
 
© 2011-2014 Karl und Veronica Carstens-Stiftung | Im Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft | Am Deimelsberg 36 | 45276 Essen | Telefon: +49 0201 563050 | Telefax: +49 0201 56305 30