Bild fehlt:/media/banner/543x183_lackzistrose.jpg

Neues Heilmittel gegen Durchfall?

Erweitertes Wirkspektrum von Cistus
Die Zistrose Cistus incanus wird erfolgreich zur Abwehr bei Erkältungen eingesetzt (1). Eine andere Cistus-Art, die Lack-Zistrose (Cistus ladanifer), wird in Marokko traditionell bei Bauchschmerzen und Durchfall angewendet. Die Wirksamkeit wurde jetzt in einer klinischen Studie untersucht (2).

Ratten wurden zufällig auf vier Gruppen verteilt und entweder mit Wasser (Kontrollgruppe), zwei unterschiedlich hoch konzentrierten Extrakten aus der Lack-Zistrose oder mit dem Standardmedikament Loperamid prophylaktisch behandelt. Durch die Behandlung verzögerte sich das Einsetzen des Durchfalls in allen drei Behandlungsgruppen signifikant. Darüber hinaus war die Stuhlmenge in allen drei Behandlungsgruppen gegenüber der Kontrollgruppe signifikant verringert. In einem weiteren Versuch mit Mäusen wurde gezeigt, dass die Darmaktivität, wie beim Standardmedikament Loperamid, verringert wurde.

Einschätzung
Nach WHO Angaben sterben jährlich etwa 1.5 Millionen Kinder an Durchfall, der größte Teil von Ihnen in den Entwicklungsländern. Bei der Behandlung setzt die WHO auch auf örtlich vorhandene, traditionelle Heilmittel, wenn sie sich als wirksam erweisen. Diese Studie dient daher einem wichtigen Zweck, wenn auch die Übertragbarkeit der Ergebnisse auf den Menschen natürlich noch extra untersucht werden müsste. Schlecht an der Studie ist, dass die Ergebnisse etlicher Messparameter teilweise oder komplett verschwiegen werden. Darüber hinaus sind widersprüchliche Aussagen im Text zu finden.

Zurück zur Nachrichtenübersicht
 
Literatur
  1. Kalus U, Grigorov A, Kadecki O, Jansen JP, Kiesewetter H, Radtke H. Cistus incanus (CYSTUS052) for treating patients with infection of the upper respiratory tract. A prospective, randomised, placebo-controlled clinical study. Antiviral Res. 2009 Dec;84(3):267-71. Epub 2009 Oct 12. > Abstract
  2. Aziz M, Karim A, Tab N, Mekhfi H, Bnouham M, Ziyyat A, Legssyer A, Atmani F. Antidiarrhoeal activity of Cistus ladaniferus aqueous extract. Spatula DD. 2011; 1(3): 175-179 > Abstract
Mehr zum Thema: Magen-Darm & Phytotherapie/Pflanzenheilkunde > Wermut macht Mut und Hoffnung > Johanniskraut: Gut bei Depressionen, unwirksam beim Reizdarmsyndrom > Pflanzlicher Leberschutz > Fenchel- und Kümmeltee gegen Blähungen > Mexikanische Minze beugt Bauchschmerzen vor > Kurkuma bei Darmentzündungen > Pflanzlich gegen Hämorrhoiden > Starke Leber mit Kurkuma > Pflanzliche Abführmittel: Vollkommen unbedenklich? > Pflanzliches Darmmittel aus der Schatzkiste der Natur > Wilder Sesam bei Magen-Darm-Krämpfen? > Blaue Beeren besänftigen den entzündlichen Darm > Duftcocktail vertreibt Übelkeit nach der OP > Schwarznessel beruhigt den Darm > Pflaume bei Verstopfung? > Olivenextrakt bei chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen? > Hämorrhoiden pflanzlich behandeln > Malvensirup löst chronische Verstopfung > Traditionelles Heilmittel gegen Verstopfung
 
Diese Seite
per Email versenden
drucken
share on facebook
 
Dr. Jürgen Clausen
Fachbereich Wissenschaftliche Recherche und Forschung
Telefon
Email
Chronisch-entzündliche Darmerkrankungen verursachen Beschwerden, welche die Betroffenen im Alltag deutlich beeinträchtigen. Der Ratgeber beschreibt eine integrative Therapie. [mehr]
 
© 2011-2014 Karl und Veronica Carstens-Stiftung | Im Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft | Am Deimelsberg 36 | 45276 Essen | Telefon: +49 0201 563050 | Telefax: +49 0201 56305 30