Ein Jahrhundert der Homöopathen

Eine Biographie der Reformisten
Wohl kaum ein Heilsystem polarisiert die medizinische Welt mehr als die Homöopathie. Dennoch hat Samuel Hahnemanns Lehre die konventionelle Medizin mehr beeinflusst als angenommen. Die 18 Kapitel des kompakt gehaltenen Buchs liefern eine historische Übersicht über bekannte und weniger bekannte Homöopathen, und wie sie in der Vergangenheit die medizinische Praxis, Forschung und das Gesundheitswesen beeinflusst haben. Nicht zu kurz kommt auch die wegweisende Bedeutung der Homöopathen in einem reformbedürftigen medizinischen System der Gegenwart.
 
Aus zum Teil recht unterschiedlichen Perspektiven wird die Beeinflussung der schulmedizinischen Realität von 1840 bis heute beleuchtet und aufgezeigt. Homöopathen waren in der Chirurgie, Anästhesiologie, den Neurowissenschaften, der Psychiatrie, Kardiologie, Immunologie, Onkologie und weiteren Fachbereichen tätig und gaben so manchen Anstoß für Veränderungen. Wie Politik und Wissenschaft durch einzelne homöopathisch tätige oder interessierte Persönlichkeiten beeinflusst wurden, wird in weiteren Abschnitten des Buchs ausgeführt.

Ein weiteres Buchkapitel widmet sich einem eher stiefmütterlich behandelten Thema, der Rolle der Frau in der Homöopathie sowie homöopathisch tätige Medizinerinnen. Der Vollständigkeit halber werden auch die eher als negativ zu beurteilenden Vertreter der Homöopathie genannt, die beispielsweise unangenehm durch Scharlatanerie auffielen. Eine kurze Skizzierung der gegenwärtigen Diskussion um Sinn oder Unsinn der homöopathischen Medizin rundet das Buch ab.

Ein Buch für Mediziner, Wissenschaftler, Studierende und Medizinhistoriker, das seinen Tribut jenen zollt, die den Mut, die Triebkraft hatten, eingefahrene Mechanismen der konventionellen Medizin anzuzweifeln und Veränderungen anzuregen.


 
Literatur
  1. Davidson J. A Century of homeopaths. Their influence on medicine and health. Springer 2014, 207 S. ISBN 978-1-4939-0526-3 > Abstract
 
Diese Seite
per Email versenden
drucken
share on facebook
 
Daniela Hacke, M.A.
Fachbereich Informationsbeschaffung und Wissensmanagement
Telefon
Email
Diese Buchreihe wendet sich sowohl an Ärzte als auch an Laien. Sie ist zum Einstieg und zur Fortbildung geeignet. Viele Autoren durchliefen die Nachwuchsförderung der Carstens-Stiftung. Der KVC Verlag berät Sie gerne! [mehr]
 
© 2011-2014 Karl und Veronica Carstens-Stiftung | Im Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft | Am Deimelsberg 36 | 45276 Essen | Telefon: +49 0201 563050 | Telefax: +49 0201 56305 30