Bild fehlt:/media/banner/543x183_bunte_kinderhaende.jpg

Den Zappelphilipp zähmen, aber natürlich!

Hyperaktive Schulkinder profitieren von Pflanzenextrakt
Motorische Unruhe, Konzentrationsschwäche und fehlende Impulskontrolle prägen den Alltag von hyperaktiven Kindern. Eine Studie mit 169 Grundschulkindern mit diesen Symptomen, aber ohne bestehende ADHS-Diagnose, in mehreren Kinderarztpraxen in Deutschland zeigte nun, dass ein hochdosiertes Kombinationspräparat aus Zitronenmelisse und Baldrian alle untersuchten Auffälligkeiten deutlich verbessern konnte. So beobachteten sowohl die behandelnden Kinderärzte als auch die Eltern nach 7 Wochen Behandlungszeit bei den Kindern eine um mindestens die Hälfte gesteigerte Konzentrationsfähigkeit, verminderte Ruhelosigkeit und verbesserte Schlafqualität. 

Zurück zur Nachrichtenübersicht
 
Literatur
  1. Gromball J, Beschorner F, Wantzen C, Paulsen U. Hyperactivity, concentration difficulties and impulsiveness improve during seven weeks‘ treatment with valerian root and lemon balm extracts in primary school children. Phytomedicine 2014; 21: 1098-1103 > Abstract
 
Diese Seite
per Email versenden
drucken
share on facebook
 
Daniela Hacke, M.A.
Fachbereich Informationsbeschaffung und Wissensmanagement
Telefon
Email
Kinderarzt Dr. Christian Lucae beantwortet über 100 Fragen, die ihm seit Jahren täglich in der Praxis gestellt werden: Themen wie Stillen und Beikost, Vorsorge, Impfungen und Kinderkrankheiten, Infekte und Neurodermitis sind nur einige Beispiele. [mehr]
 
© 2011-2014 Karl und Veronica Carstens-Stiftung | Im Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft | Am Deimelsberg 36 | 45276 Essen | Telefon: +49 0201 563050 | Telefax: +49 0201 56305 30