Bild fehlt:/media/banner/684x231_wtb_bluthochruck.jpg
11.11.2016

Bluthochdruck

Mind-Body-Medizin und Naturheilkunde
Rund vier Millionen Menschen mit Bluthochdruck nehmen in Deutschland regelmäßig Medikamente ein. Diese Medikamente sind lebensrettend, können aber zahlreiche Nebenwirkungen haben. Daher ist es wichtig, selbst aktiv zu werden.

Bluthochdruck bereitet in der Regel keine Beschwerden, und die Diagnose wird häufig zufällig gestellt – oder erst, wenn bereits Folgeschäden aufgetreten sind. Da Patienten oft keine Symptome spüren, sind sie mitunter schwer zu motivieren, an der Therapie mitzuarbeiten. Aber nur so können Komplikationen verhindert werden: Gerade bei Bluthochdruck ist es entscheidend für eine optimale Therapie, dass man selber aktiv wird.

Die gute Nachricht zuerst: Bei milden Bluthochdruckformen kann oft eine Veränderung der Lebensweise kombiniert mit geeigneten Naturheilverfahren ausreichen, um den Blutdruck dauerhaft zu normalisieren. Das heißt im Prinzip: vollwertig ernähren, ausreichend bewegen und regelmäßig entspannen.

Der soeben erschienene Ratgeber greift diese Themen auf und stellt begleitende Verfahren aus der Naturheilkunde vor, mit denen der Druck weiter gesenkt werden kann. Es geht z. B. um gesundes Alltagsverhalten, blutdrucksenkende „Superfoods“, Heilpflanzen, Nahrungsergänzung, Anleitungen zur Bewegung und Wasseranwendungen. Die Autoren sind ausgewiesene Fachleute und beratende Ärzte von Carstens-Stiftung : Natur und Medizin.

Gleichzeitig mit Bluthochdruck erschienen im KVC Verlag gerade die zweiten Auflagen von Mittelohrentzündung, Depression und Heuschnupfen – ebenfalls Ratgeber aus der Buchreihe „Was tun bei …“. Die Buchreihe umfasst derzeit 22 Ratgeber mit ebenso vielen Themen rund um die naturheilkundliche Selbsthilfe.
 
Informationen zum Buch
KVC Verlag Essen, Reihe: WAS TUN BEI…
120 Seiten, Format: 16 x 10,5 cm, Softcover
Preis: [D] 5,90 €, ISBN: 978-3-945150-59-7
www.kvc-verlag.de

Rezensionsexemplar anfordern


Die Autoren
Dr. Marc Werner ist Facharzt für Innere Medizin mit Zusatzbezeichnungen Chirotherapie/ Manuelle Medizin, Naturheilkunde, Akupunktur, Notfallmedizin sowie einem Master in Neuraltherapie (DGfAN). Seit 2012 arbeitet er als Oberarzt an der Klinik für Naturheilkunde und Integrative Medizin am Essener Knappschafts-Krankenhaus. Dr. Werner ist in der Fortbildung Naturheilkunde an der Universität Duisburg-Essen zuständig für Herz-Kreislauferkrankungen.

Prof. Dr. Andreas Michalsen ist Facharzt für Innere Medizin und seit 2009 Chefarzt des Zentrums für Naturheilkunde am Immanuel-Krankenhauses in Berlin-Wannsee. Darüber hinaus ist er Inhaber der Stiftungsprofessur für klinische Naturheilkunde an der Berliner Charité. Seine Forschungsarbeiten beschäftigen sich mit den Themen der Mittelmeerkost, der Vollwerternährung, der Raucherentwöhnung und der Stressreduktion bei Koronarerkrankungen sowie mit der Therapie der Herzinsuffizienz und ergänzenden Behandlungsmöglichkeiten durch Kneipp-Therapie.

Karen Hoffschulte studierte Politikwissenschaft, Geschichte, Philosophie und Verwaltungswissenschaften. Als Medizinredakteurin absolvierte sie verschiedene Stationen in medizinisch-wissenschaftlichen Verlagen. Der Schwerpunkt ihrer Tätigkeit liegt auf der laienverständlichen Aufbereitung medizinischer Fachthemen und der Patienteninformation. Seit 2010 arbeitet sie als Medizinredakteurin bei der Carstens-Stiftung : Natur und Medizin.
 
Der KVC Verlag ist ein Projekt der Carstens-Stiftung : Natur und Medizin.
Die Carstens-Stiftung : Natur und Medizin aus Essen setzt sich seit 1982 für die Verankerung von Naturheilkunde und Homöopathie in der Medizin ein. Die Mitgliederzeitschrift und themenspezifische Ratgeber wie Natürlich herzgesund und Vegetarisch vollwertig kochen informieren laienverständlich und geben einfache Selbsthilfe-Tipps. 
 
 
Diese Seite
per Email versenden
drucken
share on facebook
 
Martina Rinkens, M.A.
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon
Email
... und stärken Sie mit Ihrer Spende Naturheilkunde und Homöopathie. [mehr]
Hypertonie ist eine der häufigsten Erkrankungen weltweit. KoKo informiert über die konventionelle Behandlung und stellt ergänzende Therapiemethoden vor. [mehr]
Der Ratgeber enthält ein Programm zur Lebensstilveränderung, das in der Klinik für Integrative Medizin und Naturheilkunde der Kliniken Essen-Mitte erprobt und wissenschaftlich geprüft wurde. [mehr]
Naturheilkundliche Selbsthilfemaßnahmen, die Sie einfach zu Hause durchführen können. [mehr]
 
© 2011-2014 Karl und Veronica Carstens-Stiftung | Im Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft | Am Deimelsberg 36 | 45276 Essen | Telefon: +49 0201 563050 | Telefax: +49 0201 56305 30