Ausschreibung des Holzschuh-Preises für Komplementärmedizin 2016

Einsendeschluss: 31.1.16
Bereits im zehnten Jahr vergibt die Karl und Hilde Holzschuh-Stiftung den mit 5.000 € dotierten Holzschuh-Preis für Komplementärmedizin. In den letzten Jahren hat sich dieser Preis mit zunehmend anspruchsvollen und innovativen Arbeiten und einer großen Spannbreite an Themen zu einem der bedeutendsten Forschungspreise auf dem Gebiet der Komplementärmedizin entwickelt. So gehörten bereits Prof. Dr. Benno Brinkhaus (Charité Berlin), Prof. Dr. Paul Schnitzler (Universität Heidelberg) und PD Dr. Roman Huber (Universität Freiburg) zu den Preisträgern.

Eingereicht werden können Arbeiten, die sich in besonderem Maße Themen und Fragestellungen aus dem Bereich Naturheilkunde und Komplementärmedizin widmen. Die Arbeiten können allen wissenschaftlichen Fachrichtungen entstammen, z.B. Grundlagenforschung, der klinischen Anwendung und der epidemiologisch-sozialmedizinischen Forschung.

Zugelassen für den Wettbewerb sind angehende Ärzte mit einer bereits abgeschlossenen Arbeit/ Abschlussarbeit/ Promotion, Wissenschaftler und Ärzte in Praxis, Klinik und Universität sowie Naturwissenschaftler und Pharmazeuten. Zugelassen sind nur Personen oder Institutionen mit Sitz in Deutschland. Es werden nur Arbeiten angenommen, die im Zeitraum 2013 bis 2015 einer Universität vorgelegt wurden oder werden oder in einer Fachzeitschrift publiziert oder zur Publikation angenommen wurden.

Die Arbeit soll (bei einer Schriftgröße von z.B. Arial 11) maximal 10 Seiten plus ggf. Literaturverzeichnis nicht überschreiten. Die Arbeit ist in sechsfacher Ausfertigung einzureichen bei:

Hufelandgesellschaft e.V.
Hauptstadtbüro Komplementärmedizin
Axel-Springer-Str. 54b
10117 Berlin

Stichwort: Holzschuh-Preis 2016
Einsendeschluss: 31. Januar 2016 (Poststempel)

Über die Vergabe des Preises entscheidet eine unabhängige, von der Hufelandgesellschaft und der Holzschuh-Stiftung zusammengestellte Jury. Bewertet werden dabei unter anderem das Studiendesign und die Qualität der Ergebnisse sowie die Relevanz für die Komplementärmedizin.

Die Nominierung und Preisverleihung sind für Juni 2016 im Rahmen des International Congress for Integrative Health & Medicine vorgesehen. Der Beschluss der Jury ist unanfechtbar. Der Rechtsweg bleibt ausgeschlossen.

Weitere Informationen:
Marion Laube, Tel. 030 28099320
E-Mail: info@hufelandgesellschaft.de
www.hufelandgesellschaft.de/holzschuhpreis
 
Diese Seite
per Email versenden
drucken
share on facebook
 
Volltextsuche
Schlagwort-Suche
Nächste Termine
 
© 2011-2014 Karl und Veronica Carstens-Stiftung | Im Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft | Am Deimelsberg 36 | 45276 Essen | Telefon: +49 0201 563050 | Telefax: +49 0201 56305 30