Bild fehlt:/media/banner/684x231_alt_wie_baum.jpg
26.04.2016

Alt werden wie ein Baum

Die Wissenschaft und Kunst des achtsamen Älterwerdens
"Alt werden möchte jeder, alt sein möchte niemand", heißt es. Doch wieso wissen so viele Menschen mit dem Alter so wenig anzufangen? Noch nie stand uns so viel Wissen und Erfahrung zur Verfügung darüber, was Älterwerden biologisch, psychologisch, sozial und spirituell bedeutet und wie es sich gut gestalten lässt. Das neue Buch aus dem KVC Verlag entführt Sie auf eine spannende Reise ins Menschsein und beleuchtet dabei sechs verschiedene Dimensionen des Alterns.

Unsere Lebenserwartung hat sich in den letzten 130 Jahren verdoppelt. Sie liegt heute durchschnittlich bei 82 Jahren für einen Mann und bei 85 Jahren für eine Frau, Tendenz steigend. Anders ausgedrückt: Noch nie gab es so viele Menschen in vorgerücktem Alter wie heute. Ein Grund zur Freude, denn das Alter kann eine spannende und schöne Zeit sein! Doch viele Menschen sehen der zweiten Lebenshälfte mit Besorgnis entgegen. Sie spüren, dass der Körper sich verändert und Gesundheit und Vitalität ab jetzt angemessen erhalten werden wollen. Oder sie fragen sich, was sie mit den gewonnenen Jahren anfangen sollen.

Das Buch geht auf die häufigsten Fragen Altwerdender und Altgewordener ein: Wie laufen körperliche Alterungsprozesse ab? Welche Rolle spielen Ernährung, Bewegung und Stress? Und vor allem: Wie kann ich meinen Körper in der Gesunderhaltung unterstützen? Dabei werden die emotional-geistige und soziale Dimension nicht vergessen: Wie finde ich zu Ruhe und Gelassenheit, zu Mitgefühl für mich selbst? Wie kann ich bereichernde Beziehungen aufbauen? Wie kann ich mein lebenslanges Veränderungs- und Entwicklungspotenzial nutzen?

Die Leserin und der Leser finden ganz praktische Anregungen z.B. für angenehmes Wohnen im Alter, ebenso aber auch Tipps, wie sich die Natur als Gesundheitsressource nutzen lässt sowie mögliche Wege zur Spiritualität und Sinnerfüllung. Damit möchte der Ratgeber eine Hilfestellung für ein erfülltes und glückliches Alter sein und richtet sich an jeden, der sich mit dem Thema auseinandersetzen möchte.

Informationen zum Buch:
KVC Verlag, Essen 2016
Nils Altner, Birgit Ottensmeier
141 Seiten • ISBN 978-3-945150-51-1 • 12,90 EUR
Tel. (0201) 56305-70 • www.kvc-verlag.de

Rezensionsexemplar anfordern

Direktlink zum Buch im KVC Verlag

Die Autoren
Vom ersten Tag an faszinierten Dr. Nils Altner die Resonanzen zwischen den Menschen. An der Schönheit in Natur und Kultur hat er große Freude. Er ist zweifacher Vater, Bildungs- und Gesundheitswissenschaftler. Bewusste Achtsamkeitspraxis begleitet ihn seit gut dreißig Jahren. Über zehn Jahre lang hat er mit Lehraufträgen an deutschen Hochschulen und an der Harvard University unterrichtet. Zur Zeit forscht, unterrichtet und publiziert Nils Altner mit Freude zu den Themen Achtsamkeit, Prävention, (betriebliche) Gesundheitsförderung, Mind-Body-Medizin, Tiefenökologie und Persönlichkeitsentwicklung am Stiftungslehrstuhl für Naturheilkunde und Integrative Medizin der Universität Duisburg-Essen.

Birgit Ottensmeier hat früh die Frage bewegt: Was macht Menschen glücklich? Was hält sie gesund an Leib und Seele? Antworten hat sie im Rahmen eines Philosophie- und Gesundheitswissenschaftsstudiums, in der therapeutischen Arbeit mit Menschen (z. B. in der Drogenhilfe) und in zahlreichen Projekten im Schwerpunkt "Gesundheit im Alter" in der Bertelsmann Stiftung sowie in der betrieblichen Gesundheitsförderung gefunden. Sie blickt auf 30 Jahre Achtsamkeitspraxis zurück und schöpft aus ihrer Rolle als Mutter, Tochter, Freundin, Partnerin und dem Prozess des lebendigen Menschseins. Birgit Ottensmeier beschreibt sich als glücklich und dankbar, Erkenntnisse und Erfahrungen weiterzugeben: in Forschungsprojekten im Rahmen ihrer Tätigkeit als wissenschaftliche Mitarbeiterin der Kliniken Essen Mitte und in ihrer eigenen Praxis in Bielefeld.

KVC Verlag
Der KVC Verlag ist ein Projekt der Carstens-Stiftung : Natur und Medizin.
Die Carstens-Stiftung : Natur und Medizin aus Essen setzt sich seit 1982 für die Verankerung von Naturheilkunde und Homöopathie in der Medizin ein. Hauptaufgaben sind die Förderung wissenschaftlicher Forschung und des medizinischen Nachwuchses sowie die fundierte Aufklärung über Anwendung und Nutzen der Komplementärmedizin. Die Mitgliederzeitschrift oder themenspezifische Ratgeber informieren laienverständlich und geben einfache Selbsthilfe-Tipps.
 
Diese Seite
per Email versenden
drucken
share on facebook
 
Für Einschätzungen, Interviewpartner, Studien oder Hintergrundinformationen zur Komplementärmedizin steht Ihnen die Pressestelle der Carstens-Stiftung : Natur und Medizin zur Verfügung.

Sie erreichen uns unter: 0201 56305-61 oder per E-Mail unter:
pressestelle@carstens-stiftung.de
 
© 2011-2014 Karl und Veronica Carstens-Stiftung | Im Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft | Am Deimelsberg 36 | 45276 Essen | Telefon: +49 0201 563050 | Telefax: +49 0201 56305 30