Bild fehlt:/media/banner/543x183_Aloe_arborescens.jpg

Aloe zur natürlichen Wundheilung?

Laborstudie mit Schwächen

Aloe wird in der traditionellen Medizin Südafrikas zur Wundheilung und Behandlung von infektiösen Hautkrankheiten eingesetzt. Zur Untermauerung der traditionellen Anwendung wurden die antimikrobiellen Eigenschaften von Extrakten aus drei verschiedenen Aloe-Arten (Aloe arborescens, A. ferox und A. excelsa) untersucht (1).

Aus den Blättern wurden mit verschiedenen Lösungsmitteln Extrakte gewonnen und im Labor gegen Bakterien und Pilze untersucht. Alkoholische Extrakte (Ethanol) zeigten in der Regel die beste Wirksamkeit gegen Pilze und Bakterien, aber auch die wässrigen Extrakte waren wirksam. Dies ist von besonderer Bedeutung, da die einheimische Bevölkerung Südafrikas oft keinen Zugang zu Lösungsmitteln wie Ethanol oder Essigester hat.

Einschätzung:
Die Arbeit weist Lücken auf, so dass die Bedeutung der gefunden Ergebnisse schlecht bewertet werden kann.

Zurück zur Nachrichtenübersicht
 
Literatur
  1. Coopoosamy RM, Naidoo KK. A comparative study of three Aloe species used to treat skin diseases in South African rural communities. J Altern Complement Med. 2013 May;19(5):425-8. > Abstract
Mehr zum Thema: Infektionen & Phytotherapie/Pflanzenheilkunde > Mistelextrakt bei chronischer Hepatitis C > Grüner Tee schützt vor Grippe > Lavendelöl hemmt den Pilzbefall > Funkstörung bei Bakterien (Teil 2) > Polyphenole aus dem Granatapfel sind antiviral > Hilft ein Wirkstoff aus Wurmkraut gegen die Chagas-Krankheit? > Dem Herpes keine Chance? > Mariendistel einmal anders > Süßholzextrakt bei chronischer Hepatitis C > Weniger Viren, mehr Lebensqualität > Mit ätherischen Ölen Pilzen zu Leibe gerückt > Hoffnungsträger in punkto Vogel- und Schweinegrippe? > Hilfe gegen Candidose > Pflanzen gegen Magengeschwüre? > Hilfe gegen tropische Infektionskrankheit? > Suche nach neuen Grippe-Wirkstoffen > Ungetrübter Sushi-Verzehr? > Wirken Antibiotika besser mit Korianderöl? > Pflanzliche Extrakte gegen tropische Infektionskrankheit? > Sauer macht lustig ...und hilft gegen Malaria > Grüner Tee gegen Hepatitis C > Endlich auf (pilz)freiem Fuß! > Mariendistel bei Hepatitis C > Natürliche Parasitenabwehr > Phytotherapie bei Wurmkrankheit? > Knoblauch statt Antibiotika bei Infektionen von Fischen? > Anis als natürliches Anti-Pilzmittel > Funkstörung bei Bakterien > Neue Erfolge bei Leishmaniose > Pflanzliche Parasitenabwehr > Pilze: Schatzkammer im Kampf gegen Bakterien? > Antibiotische Wirkung von Heilpflanzen > Kampf gegen Krankenhauskeime: Kann Grüner Tee helfen? > Geranie als Schutz vor AIDS? > Phytotherapie unterstützt Antibiotika > Bienen mögen es gesund > Mit Beerenkraft gegen Erkältungen auf Flugreisen > Pflanzliche Antibiotika bei Infekten & Co
 
Diese Seite
per Email versenden
drucken
share on facebook
 
Dr. Jürgen Clausen
Fachbereich Wissenschaftliche Recherche und Forschung
Telefon
Email
Trotz der riesigen Nachfrage und der langen Heilpflanzen-Tradition liegen bislang nur wenige qualitativ gute klinische Studien zur Wirksamkeit von Aloe vor. KoKo fasst sie zusammen und erläutert Anwendungsgebiete. [mehr]
Wenn äußere Einflüsse oder Begleiterkrankungen den natürlichen Heilungsablauf stören, können Heilpflanzen, medizinischer Honig oder homöopathische Arzneimittel der Wundheilung auf die Sprünge helfen. [mehr]
 
© 2011-2014 Karl und Veronica Carstens-Stiftung | Im Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft | Am Deimelsberg 36 | 45276 Essen | Telefon: +49 0201 563050 | Telefax: +49 0201 56305 30